MICE JOBS Banner

News: Live Stream ITB MICE DAY

07.03.2017

Sie können nicht live beim ITB MICE DAY dabei sein? Macht nichts, wir bringen Ihnen den ITB MICE DAY in Ihr Büro! Verpassen Sie keinen Vortrag und seien sie (fast) live dabei mit unseren Live Stream dem Sie am 08.03.2017 ab 10:30 Uhr unter diesem Link verfolgen können: http://events.techcast.com/itb/newyork/de.html

Hier das Pogramm des ITB MICE DAYS:

10:30 – 10:40 Grußwort  von Bernd Fritzges, Vorstandsvorsitzender VERANSTALTUNGSPLANER.DE Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V.

10:40 – 11:30 Keynote „Der Wandel fängt im Kopf an – Anstiftung zum Querdenken!“ 

Das Abweichen von der Norm ist der Wegbereiter des Fortschritts“ sagt Anja Förster. Ihr Vortrag macht Mut, intelligent vom Mainstream abzuweichen und tradierte Denkmuster erfolgreich zu hinterfragen.
- Wie Sie Chancen entdecken, die die Wettbewerber übersehen
- Wie der systematische Blick über den Tellerrand des Tagesgeschäfts funktioniert
- Wie Sie sich aus der Umklammerung des Vertrauten befreien
- Wie Sie so schnell lernen können, wie die Welt sich verändert

Referentin:
Anja Förster, Geschäftsführerin, Bestsellerautorin und Business-Querdenkerin


11:45 – 12:15  „Digitalization, Sustainability and Wisdom – Forces Remodeling the MICE World“

Big Data, Block Chain – Die Digitalisierung treibt unsere Branche permanent an. Möglicherweise genau zum richtigen Zeitpunkt. Einer Zeit, in der der Klimawandel auf Messers Schneide steht und nach wie vor zu wenig getan wird, um nachhaltig zu wirtschaften. Während sich viele noch mit dem Was und Wie der Digitalisierung beschäftigen, kombiniert Dr. Charles M. Savage auf inspirierende Weise die Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Er zeigt auf, wie die Weisheit von Vielen in Kombination mit dem Voranschreiten der Digitalisierung dazu beiträgt, nachhaltige Veranstaltungen zu organisieren und wie Sie als Eventmanager ein Puzzleteil im Masterplan werden, in dem Sie dazu beitragen, die Welt auch noch für nächsten 500 Jahre lebenswert zu machen.

Referent:
Dr. Charles M. Savage, President Knowledge Era Enterprise, Intl.


12:30 – 13:00 „Kongress der Zukunft, Fallstudie LINC - Leipzig Interventional Course“  

Tagungen der Zukunft werden dadurch gekennzeichnet sein, dass die Besucher ihre Teilnahme individueller, interaktiver und selektiver gestalten. Räumliche und zeitliche Grenzen des Programms lösen sich auf zugunsten einer größeren Flexibilität. Dies hat Auswirkungen auf das Layout künftiger Kongresse. Am Beispiel des LINC, eines internationalen Gefäßmedizinerkongresses in Leipzig, wird dargestellt, wie einige Megatrends bereits jetzt wirken und das Gesicht und Raumkonzept von Kongressen verändern.

Referent:
Ronald Kötteritzsch, Director Marketing & Sales, Leipziger Messe GmbH


13:15 – 14:00 „Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess“

Im Zuge der Digitalisierung des Veranstaltungsmarktes wird in der Berichterstattung oftmals so einiges durcheinander gebracht. So werden Einsparpotentiale bei den Prozesskosten im Recherche-, Anfrage- und Buchungsprozess oftmals durch den Einsatz eines Onlineportals ausgewiesen. Doch handelt es sich hierbei wirklich um den damit vermeintlich neuen digitalen Prozess? Das Redner-Duo gibt Einblicke in den derzeitigen Status quo und was „echte“ Digitalisierung in diesem Zusammenhang im MICE-Markt zukünftig bedeutet.

Referenten:
Felix Undeutsch, Head of MICE & Groups, Expedia.com
Bernd Fritzges, Vorstandsvorsitzender, Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e. V., Geschäftsführender Gesellschafter, fiylo International GmbH


14:15 – 15:00 „Wer MICE denn so was? - Events, Tagungen und Incentives effektiv inszenieren und kommunizieren“ 

Eventdoktor Günter Mainka präsentiert in 45 unterhaltsamen Minuten aus seiner 20 jährigen Praxis als führender Eventmanager, spannende und effiziente Varianten der Veranstaltungsgestaltung. Das sind seine Kernthemen:

- Überschaubares Budget. Was tun?
- Teilnehmerschwund. Und nun?
- Geschichten die das Eventleben schrieb. Skurriles und MICEwertes
- Emotionale Veranstaltungen. Wirkung und Anwendung

Referent:
Günter Mainka, Geschäftsführer, Twilight Events Deutschland GmbH


15:15 – 16:00 „Wenn die Drehtür zur Herausforderung wird - Warum uns Barrierefreiheit alle angeht und was wir bei Veranstaltungen optimieren können.“ 

Raul Krauthausen ist Gründer des Berliner Sozialhelden e.V., Aktivist nicht trotz, sondern mit seinem Rollstuhl, Bundesverdienstkreuzträger und Ashoka-Fellow. Er setzt sich für die Abschaffung von Barrieren in den Köpfen und in der Umwelt ein. Bekannt wurde Krauthausen und sein Verein durch das Projekt Wheelmap.org: mehr als 700.000 öffentliche zugängliche Orte wurden mit der App bereits weltweit bezüglich ihrer Rollstuhlgerechtigkeit bewertet.

Die Presseberichte über die App hatten allerdings manchmal einen unschönen Unterton: Mitleid für Krauthausens Situation. Er sei an den Rollstuhl gefesselt, er leide an der Glasknochenkrankheit.
Um etwas gegen diese sprachlichen Bilder in den Medien zu tun, rief der Verein das Projekt "Leidmedien.de" ins Leben. Das Portal setzt sich mit der Sprache über Behinderung in den Medien auseinander und gibt dazu Workshops in den Medienhäusern.
Durch die Bekanntheit wurde Krauthausen deutschlandweit eingeladen, um über seine Projekte und das Leben mit Behinderung zu sprechen. Doch es kam vor, dass die Bühnen, auf denen er sprechen sollte, mit seinem Rollstuhl nicht zugänglich waren. Also entwickelte er mit seinem Team ein weiteres Projekt, damit auch die Veranstaltungen, zu denen er und andere Betroffene eingeladen sind, barrierefrei werden: www.ramp-up.me 

In seinem Vortrag skizziert Krauthausen, was einen barrierefreien Veranstaltungsort ausmacht, welche technischen Lösungen es für eine barrierefreie Kommunikation gibt und wie man möglichst ein vielfältiges Redner*innenteam zusammenstellt.

Referent:
Raúl Krauthausen , Gründer, Berliner Sozialhelden e. V.


16:15 – 17:00 „Power to the Meeting - The Slovenian methodology for creating memorable events with Conventa Case Studie” 

Der Wunsch jedes Veranstaltungsplaners ist nicht nur, die Bedürfnisse der Teilnehmer zufrieden zu stellen sondern auch sie zu inspirieren. Die „Power“ von Events liegt in der gemeinsamen Gestaltung und in der Verbindung der Teilnehmer mit der Idee des Veranstalters. Der Moment in dem der schöpferische Funke zwischen Teilnehmern und Veranstaltern überspringt ist begrenzt und erfordert daher sorgfältige Planung. „Auch bei Events brauchen wir für eine gute Zusammensetzung eine sehr starke Struktur. Die Methode, die wir in Slowenien verwenden, basiert auf vielen Jahren Erfahrung und ist inspiriert von der dänischen „Meetovation“ Methode. Um eine positive Erfahrung der Teilnehmer zu entwickeln, folgen wir den logischen Phasen durch die Nutzung einer Vielzahl an Werkzeugen, die in jedem Event integriert sind. Diese Phasen sind geführt von bestimmten Regeln, die nur im Laufe der Zeit und durch Erfahrung gelernt werden können.

Referenten:
Miha Kovačič, CEO, Slovenian Convention Bureau
Gorazd Čad, CEO, Toleranca Marketing


17:15 – 18:00 „Zwischen täglichem Business und dem Hype um Megatrends – was sich tatsächlich für Events in Zukunft ändern wird“

Scheinbar täglich und inflationär können wir Fachbeiträge zu Megatrends lesen. Wer hier nicht auf den Zug aufspringt, geht in der Eventindustrie unter. So scheint es zumindest. Doch macht es überhaupt Sinn, jedem (Mega-)Trend blind zu folgen? Was macht Events der Zukunft wirklich aus?

Referentin:
Kerstin Hoffmann-Wagner, Geschäftsführerin, HOFFMANN EVENTBERATUNG, Twitter: @Hoffmannevent

 

Unsere Sponsoren mehr

fiylo lineupr ITB Berlin